24. Fulda-MARATHON am 10. September 2017
0
0
Wochen
0
0
Tage
0
0
Stunden
0
0
Minuten
0
0
Sekunden
10. September 2017

Kurzinfo

Startzeite: 11.00 Uhr
Teilnahmebeitrag ab 13€

Zeitmessung

Erstmals 2015 verwendet der Fulda-Marathon das DLV-zugelassene Bibchip-System. Hierzu erhält jeder Läufer mit seiner Startnummer einen Einmal-Chip, der in die Schlaufen des Laufschuhs eingeschnürt wird. Dieser Bibchip ist ein Einmal-Transponder, der nicht mehr zurückgegeben werden muß. Aufwendiges Ausgabe-, Pfand- und Rückgabe-Handling ist somit nicht mehr notwendig.

Wichtiger Hinweis:
Vor Startbeginn ist der Transponder von der Startnummer zu lösen und am Schuhwerk zu befestigen. Bitte achten Sie darauf, daß der Chip unversehrt bleibt.

Streckeninformationen

Die längste Strecke des Fulda-Marathon ist der „Einzel-Halbmarathon“ über eine Distanz von 21,1 km auf einer DLV-vermessenen Landschafts- und City-Strecke.

Der Start befindet sich im Stadion der Stadt Fulda gegenüber der Haupttribüne. Nach dem Verlassen des Stadions führt die Strecke durch die südliche Innenstadt mit Dom, Barockviertel und Schlossgarten und geht dann ab dem Weimarer Tunnel in die Landschaftsschleife über Horas und entlang der Fulda nach Gläserzell zum Streckenwendepunkt.

Über Maberzell entlang der Fulda vorbei am Kanu-Club führt die Strecke zurück in die Innenstadt, wiederum über die Dyba-Allee, durch die Friedrichstrasse ins Landesgartenschaugelände, um den Aueweiher zum Zieleinlauf ins Stadion der Stadt Fulda.

Das Streckenprofil ist sehr flach (Gesamtsteigung 37 m) und die Untergründe sind in der Regel asphaltierte oder gepflasterte Wege und Strassen, Kieswege und sehr kurze Pflasterpassagen im Innenstadtbereich.

Die Streckenmarkierung erfolgt mit Hinweisschildern, Boden-Farbmarkierungen und Streckenposten. Als Führungsfahrzeug sind die Polizei und das Fulda- Marathon-Führungsfahrzeug im Einsatz. Am Ende des Läuferfeldes ist ein „Besenwagen“ im Einsatz.

Sanitätsposten befinden sich im Stadion, vor dem Stadtschloß, in Gläserzell und mobile Einsatzstreifen auf der Strecke. Eine Vielzahl von Verpflegungsstellen (siehe Karte) versorgen die Athleten mit Getränken, Wasser, Bananen und Apfelstücken.

Ende der Streckensicherungsmaßnahmen ist am Veranstaltungstag im Innenstadtbereich um 14.00 Uhr, auf den letzten Kilometern im Bereich Landesgartenschau und Aueweiher/Stadion um 14.30 Uhr. Nach diesem Zeitpunkt können zwar Läufer noch das Ziel erreichen und eine Zeitmessung auslösen, das Laufen erfolgt dann aber auf eigene Gefahr und die Vorschriften der STVO sind zu beachten.

Klasseneinteilungen

Neben der Hauptklasse (Gesamtklassement) erfolgen folgende Jahrgangswertungen jeweils für Damen und Herren:
1. WU/MU 18
2. WU/MU 20
3. D/H 30
4. D/H 40
5. D/H 50
6. D/H 60
7. D/H 70